Deutsch English

AGRETO Waagenbausatz mit Wiegefüßen und Wiegeanzeige XK3

AGRETO Waagenbausatz mit Wiegefüßen und Wiegeanzeige XK3

ab 630,00 EUR

zzgl. 20 % MwSt.

Gewicht: 10.00 KG

Lieferzeit 3-4 Tage

Art.Nr.: AGW012.
Anzahl / Wiegebereich:

Flexibel einsetzbar bis 8.000 kg Belastung

Die AGRETO Wiegefüße sind durch ihre Bauweise bestens geeignet für die Montage unter beliebigen Plattformen, Mahl- und Mischanlagen, Tanks, Silos und vielen anderen Behältern.

Einfach zu montieren

Die Montage erfolgt innerhalb weniger Minuten einfach durch Befestigung der Gewindebolzen an beliebigen Konstruktionen. Sie benötigen lediglich eine Bohrung pro Wiegefuß zum Anschrauben des Gewindebolzens.

Robuste Wiegetechnik

Die AGRETO Wiegefüße haben eine Nennlast von 1.000 kg pro Fuß, sind vibrationsbeständig und durch ihre hohe Überlast von 300 % ideal geeignet für den langjährigen Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen.

Wasserdicht und stallklimatauglich

Die Wiegetechnik ist absolut staub- und wasserdicht nach Schutzklasse IP68 (bis zu 1 m unter Wasser geeignet) und damit für alle Einbausituationen im Freien, in Ställen und Feuchträumen geeignet. Alle Stahlteile sind aus Edelstahl.

Preiswerte Wiegeanzeige mit Tierwiegemodus

Die AGRETO Wiegeanzeige XK3 hat einen eingebauten Akku und verfügt über einen Tierwiegemodus.
Lieferumfang:
• 4 Wiegefüße
• 1 Verbindungsbox
• 6 m Wiegesignalkabel
• 1 Wiegeanzeige AGRETO XK3
• 1 Handbuch
Wiegefüße:
• Innenliegende Wiegezelle
• Aufstandsscheibe aus Edelstahl
• Montageplatte aus Edelstahl mit Befestigungsschrauben
• Gummihülle als zusätzlicher Schutz der Wiegezelle
• Gewinde M14 mit Muttern und Scheiben zur höhenverstellbaren Montage der Füße
• Gesamthöhe des Wiegefuße 98 mm
• Durchmesser des Wiegefuße 70 mm
Wiegezellen:
• Gekapselte, verschweißte Kompressionswiegezelle mit Lasteinleitung
• Robuste Ausführung aus vernickeltem Werkzeugstahl
• Staub- und wasserdicht nach Schutzklasse IP68
• Nennlast pro Wiegezelle 1.000 kg
• Sichere Überlast 150 %, Bruchlast 300 %
• Kennwert 2 mV/V
• Betriebstemperatur -35 bis +70 °C
Verbindungsbox:
• wasserdichte Verbindungsbox
• Anschlussklemmen für Wiegezellen und Wiegesignalkabel
• Potentiometer für den Eckabgleich der Wiegezellen
• Kabelauslässe mit Kabelverschraubungen
Wiegesignalkabel:
• 4-poliges Kabel 4 x 0,5 mm2
• Außendurchmesser 7,6 mm
• Spezialummantelt
• UV-beständig
• Kleiner Biegeradius
• Trittsicher
Wiegeanzeige AGRETO XK3:
• Anzeigeeinheit im Kunststoffgehäuse
• Montagebügel aus Edelstahl zur Wand- oder Tischmontage
• Adapter zur Montage an einem Stativrohr
• Maße inkl. Bügel 275 x 165 x 100 mm (BxHxT)
• Schutzklasse IP63
• Anschluss der Wiegezellen über 9-poligen D-Sub-Stecker
• 6-stelliges LED-Display mit 20mm hohen, roten Leuchtziffern
• Automatische Nullstellung beim Einschalten oder manuelle Nullstellung
• Nullpunktstabilisierung
• Tarafunktion
• Summierfunktion
• Tierwiegemodus, zeigt auch bei unruhigen Tieren ein stabiles Gewicht
• Energiesparmodus zur Schonung des Akkus
• Stromversorgung über externes Netzteil 230 V und/oder eingebautem Akku
• RS232 Schnittstelle fur externe Großanzeige oder Datenaustausch mit PC oder SPS
Für welche Wiegeanwendungen können AGRETO Wiegefüße verwendet werden?
Die extrem robuste Konstruktion der AGRETO Wiegefüße ermöglicht den Einsatz überall dort, wo andere Wiegetechnik aufgrund von Feuchtigkeit, Stallklima und Erschütterungen überfordert ist. Durch die spezielle Bauform der Lasteinleitung werden keine Drehmomente und Seitenkräfte übertragen. Daher können die AGRETO Wiegefüße meist ohne Zusatzkonstruktion montiert werden.
Wie werden die Wiegefüße befestigt?
Für die Montage der Wiegefüße muss lediglich je ein Loch mit 14 mm in der Konstruktion vorhanden sein bzw. gebohrt werden. Die Gewindebolzen der AGRETO Wiegefüße werden dann mit den mitgelieferten Muttern in den Bohrungen fixiert.
Worauf muss bei der Montage geachtet werden?
Um ein zufriedenstellendes Wiegeergebnis zu erhalten müssen die Wiegefüße exakt waagrecht am Boden aufstehen, und die Füße selbst exakt senkrecht stehen. Diese senkrechte Position wird durch eine exakte waagrechte Ausrichtung der Teile, an denen die Wiegefüße befestigt sind erreicht.
Wie werden die Wiegefüße unter einer Plattform montiert?
Normalerweise wird der Rahmen der Plattform in den Ecken mit Flacheisenstücken verstärkt. In diesen Bereichen werden dann die Löcher für die Montage der Wiegefüße gebohrt. Im Bereich der Bohrungen muss das Material so stark sein, dass es sich bei Belastung nicht verbiegt. Bei einer Plattformbelastung von 1 bis 2 t sollte die Materialstärke mindestens 10 mm sein.
Wie werden die Wiegefüße unter einem Futtermischer oder an einem sonstigen Behälter montiert?
Einige Futtermischer haben unten an den Standfüßen bereits horizontale Teile für die Befestigung der Wiegefüße. Andernfalls können einfach Flacheisenstücke mit einer Bohrung zur Befestigung der Wiegefüße an die Standfüße angeschweißt werden. Es ist auch möglich, je 2 oder alle Standfüße mit U-Profilen zu verbinden und die Wiegefüße an den Enden der U-Profile zu montieren.
Wie groß kann der Abstand zwischen den Wiegefüßen sein?
Die Kabel von den AGRETO Wiegefüßen zur Verbindungsbox sind 3 m lang. Bei einer quadratischen Waage und mittiger Positionierung der Verbindungsbox könnte eine Wiegeplattform daher bis zu 4 x 4 m groß sein. In der Praxis sollten die AGRETO Wiegefüße nich für Waagenkonstruktionen über 3 m Seitenlänge verwendet werden, da die Durchbiegung der Plattform die Genauigkeit der Wiegefüße beeinträchtigen kann.
Darf die Wiegeplattform seitlich über die Wiegefüße hinausragen?
Ja, es muss aber darauf geachtet werden, dass die Plattform nicht aufkippt oder die Konstruktion umfällt.
Wo wird die Verbindungsbox montiert?
Die Verbindungsbox sollte an einem zugänglichen, geschützten Ort an der Waagenkonstruktion montiert werden.
Wie lange kann das Verbindungskabel zwischen Verbindungsbox und Wiegeanzeige sein?
Die Standardkabellänge beträgt 6 m. Das Kabel kann auf Wunsch bis zu 20 m verlängert werden.
Können die Kabel der Wiegezellen gekürzt werden?
Normalerweise nicht, die Kalibrierung der Wiegetechnik ist auf die Originalkabellänge abgestimmt. Falls Kabel gekürzt werden, dann müssen die Kabel aller Wiegezellen gleich lang sein und die Kalibrierung neu durchgeführt werden.
Kann ein defekter Wiegefuß einzeln ausgetauscht werden?
Ja, falls wirklich ein Fuß bzw. eine Wiegezelle defekt werden sollte, können alle Teile einzeln als Ersatzteil bezogen und ausgetauscht werden.
Wie genau wiegen die AGRETO Wiegefüße?
Die Kompressionswiegezellen in den AGRETO Wiegefüßen haben bauartbedingt eine Genauigkeit von +/- 1 %. Für Wiegeanwendungen mit höherem Genauigkeitsbedarf sollte Wiegetechnik mit Scherkraftwiegezellen verwendet werden.
Hat die Anzeige einen Akku?
Ja, die Anzeige hat einen eingebauten Akku, der im Netzbetrieb automatisch geladen wird.
Wie funktioniert der Tierwiegemodus?
Um ein unruhiges Tier zu wiegen, muss die Funktionstaste für den Tierwiegemodus gedrückt werden. Die Anzeige bildet daraufhin ein Durchschnittsgewicht über 4 Sekunden. Dieses Durchschnittsgewicht bleibt so lange auf der Anzeige stehen, bis wieder die Funktionstaste gedrückt wird.
Weitere Fragen?
Weitere Fragen beantworten wir auch gerne telefonisch unter +43 2846 620.
AGRETO Waagenbausatz mit Wiegefüßen und Wiegeanzeige XK3 AGRETO Waagenbausatz mit Wiegefüßen und Wiegeanzeige XK3 AGRETO Waagenbausatz mit Wiegefüßen und Wiegeanzeige XK3